Schlagwörter

, ,

Letztes Wochenende waren wir in Frankreich und haben ganz viele leckere Sachen aus dem Supermarkt mitgebracht. Unter anderem zum ersten Mail die Biscuits roses de Reims. Die Verpackung ist wirklich sehr schön gestaltet, eignet sich wunderbar zum Verschenken mit einer Flasche Champagner. Denn in der Champagne tunkt man diese rosafarbenen (Rosengeschmack ist keiner vorhanden) Biscuits in den Champagner, so wie die Criossants in den Café. Sie sind quasi das französische Pendant zu den uns bekannten Löffelbiskuits, allerdings feiner im Geschmack und in der Verarbeitung, da hier statt normalem Zucker Puderzucker Verwendung findet. Man muss sie allerdings nicht zwingend in Champagner tunken, Kaffee oder Tee passen auch hervorragend. Für Desserts oder Torten eignen sie sich selbstverständlich auch sehr gut –  auf der Seite von Aurelie findet ihr z.B. das Rezept „Gâteau aux framboises et biscuits roses de Reims„.

Und das Gute für Menschen mit einer Laktoseintoleranz: sie sind laktosefrei!

Advertisements